Gehe zu…

Askanier News

Neuigkeiten aus dem Reich der Askanier

21. Oktober 2018

Archive für8. Januar 2018

Kriminalität nimmt zu

In Ballenstedt und auch in umliegenden Ortschaften kommt es derzeit vermehrt zu kriminellen Handlungen. Angeführt wird die Liste der Delikte von Diebstahl, gefolgt von Gewaltverbrechen und Sachbeschädigungen.

HTB Lui & Tomy GmbH weiterhin auf Wachstumskurs

Die Firma Hoch- und Tiefbau Lui & Tomy GmbH hat weiterhin prall gefüllte Auftragsbücher. Ein Ende der Wachstumsphase ist noch nicht abzusehen, da immer noch viele Großprojekte in und um Ballenstedt sämtliche Ressourcen der Firma in Anspruch nehmen.

Schwere Unfälle in Ballenstedt

In der Nacht vom Sonntag zum Montag ereigneten sich zahlreiche Unfälle aufgrund von übermäßigen Alkoholgenuss. Es gab mehrere Verletzte aber zum Glück keine Todesfälle zu verzeichnen. Alle Beteiligten sind wieder auf dem Weg der Besserung und werden in Kürze wieder an ihren Arbeitsstellen erwartet.

Staus auf der A2 nehmen zu

Auf dem Hauptverkehrsweg nach Kislev kommt es immer wieder zu Behinderungen. Die zunehmende Anzahl an Baustellen entlang der Hauptroute und ein höheres Verkehrs-aufkommen führen derzeit zu vermehrten Staus. Wegelagerer und wilde Tiere tun ihr übriges um den Verkehrsfluss immer wieder zum Stocken zu bringen. Eine Ausweichroute wird derzeit geprüft und nach Abschluss der Vorbereitungen entsprechend

Arbeitsmarkt in Ballenstedt schwer umkämpft

Die Gewerbebetriebe in Ballenstedt suchen händeringend nach neuen Mitarbeitern. Immer häufiger zieht es die Stadtbewohner in die Vororte, was zu massiven Einbrüchen bei der einheimischen Wirtschaft führt. Als Gründe werden häufig fehlende Karriereperspektiven und die Sehnsucht nach familiären Arbeitsbedingungen genannt. Auch der Lärm der Großbaustellen und Massenzuchtbetriebe treibt die Bewohner ins grüne Umland. Wie diesem

Krieg gegen Armada geht weiter

Der Gegner im Westen bleibt weiterhin der Hauptfeind Nummer Eins. Nach Aussagen der Heeresleitung unter der Führung von Cry Candy gehen die Angriffe auf Armada unvermindert weiter. Bis das Ziel der vollständigen Kapitulation allerdings erreicht ist, ist es noch ein langer Weg. Für die erfahrenen Haudegen des königlichen Heeres bedeutet das weiterhin vor allem Langeweile,